Hansestädte und Flusslandschaften – Die Urlaubsregion „Altes Land am Elbstrom“ und das „Tor zur Welt“

Termin                                               
24.04. – 27.04.2022 (Obstbaumblüte)

„Hamburg meine Perle, du wunderschöne Stadt….“ singen die Fans des Hamburger Sportvereins bei jedem Heimspiel. Das sehen wir genauso und darum bringen wir Sie auch dorthin. Aber nicht nur das „Tor zur Welt“ ist Ziel dieser Reise. Die Urlaubsregion „Altes Land am Elbstrom“ ist Teil der Metropolregion Hamburg. Namenspate und Herzstück ist das größte zusammenhängende Obstanbaugebiet Nordeuropas: das Alte Land mit Millionen von  Obstbäumen und traumhaften kulturellen Schätzen. Darüber hinaus hat der Landstrich aber noch sehr viel mehr zu bieten. Maritimes Flair beeindruckender Hansestädte wechselt sich ab mit den Weiten des Kehdinger Landes, den Wäldern der Stader Geest und den Elbstränden.
Freuen Sie sich auf Erlebnisse, die zu schön sind, um sie nur auf Fotos zu betrachten.

1. Tag
Anreise nach Hamburg, Radtour von Hamburg-Tatenberg nach Stade, ca. 45 km   
Tatenberg, dörfliches Idyll an der Dove-Elbe im Bezirk Bergedorf ist der Ausgangspunkt Ihrer ersten Fietstour. Im Routenverlauf passieren Sie die Elbinsel Kaltehofe und nehmen Kurs auf die neue Hafencity Hamburg. Am Infopavillon können Sie sich über das derzeit größte innerstädtische Entwicklungsprojekt Europas informieren.
Die Speicherstadt säumt Ihren weiteren Weg und über die St. Pauli Landungsbrücken und vorbei am Fischmarkt erreichen Sie die Große Elbstraße bis zum Altonaer Balkon. Hier bietet sich Ihnen ein herrlicher Ausblick auf den Hafen, die Elbe und die Köhlbrandbrücke.
Auf dem Elbuferweg radeln Sie weiter und streifen Övelgönne, Klein Flottbek, Nienstedten und Blankenese. Das ehemalige Fischer- und Lotsendorf ist ein beliebtes Ausflugsziel und Wohnort für betuchte Hamburger. In Wedel erwartet Sie die Schiffsbegrüßungsanlage    
„Willkomm Höft“. Bereits seit 1952 werden hier Schiffe, die den Hamburger Hafen ansteuern oder verlassen, mit der Nationalhymne ihres Heimatlandes begrüßt bzw. verabschiedet. 
Mit einem Shuttleboot unternehmen Sie eine kleine „Kreuzfahrt“ über die Elbe nach Lühe und rollen sodann durch das Alte Land nach Stade ein.
Abendessen und Übernachtung in Stade.    

2. Tag
Radtour von Stade nach Krautsand und zurück, ca. 45 km
Nach einer erholsamen Nacht starten Sie direkt an Ihrem Hotel in das nächste Radvergnügen. Das Kehdinger Land lockt mit Natur pur. Kehdingen ist einerseits geprägt von flacher Landschaft und schier endlosen Mooren im stillen Hinterland der Elbe. Andererseits laden Sandstrände wie der lange Strand auf der alten Elbinsel Krautsand zum Sonnen und gemütlichen „Schiffe gucken“ ein. Den ersten Stopp auf Ihrer Route legen Sie bei Abbenfleth ein, wo Sie die preußische Festungsanlage „Grauer Ort“ besichtigen. Das Fort wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zum Schutz vor feindlichen Schiffen auf der Elbe errichtet, wurde jedoch nie in Kampfhandlungen verwickelt. Heute ist die Anlage ein beliebter Veranstaltungsort. Auf dem Elberadweg, dem Flusslauf folgend, erreichen Sie im weiteren Verlauf Krautsand. Wurten, Reetdachhäuser, knorrige Weiden, Obsthöfe, kleine Häfen und ein breiter Sandstrand prägen die idyllische Halbinsel. Die vorbeiziehenden Schiffe sind hier fast zum Greifen nah. Die einmalige Atmosphäre wird Sie begeistern!        
Landeinwärts durch die Kehdinger Moorlandschaft führt Sie Ihr Radguide zurück nach Stade.   
Übernachtung in Stade.

3. Tag
Radtour auf der „Obstroute“ durch das Alte Land, ca. 50 km 
Eine Rundtour auf der „Obstroute“ ist die schönste Art, das Alte Land zu entdecken. Auf rund 50 Kilometern lassen sich die Schönheiten des größten geschlossenen Obstanbaugebiets in Deutschland „erradeln“. Entlang der sich malerisch zur Elbe schlängelnden Flüsschen Schwinge, Lühe und Este oder dem großen Strom selbst. Zahllose Apfel- und Kirschbäume, einzigartige Fachwerkhäuser, beeindruckende Prunkpforten und charmante Obsthöfe prägen das Landschaftsbild. Ein Besuch des Örtchens Jork darf auf Ihrer Ausfahrt natürlich ebenso wenig fehlen wie ein leckeres Stück Kuchen auf einem Obsthof.                         
Abendessen und Übernachtung in Stade.

4. Tag
Radtour von Hamburg-Ohlsdorf zu den St. Pauli Landungsbrücken, ca. 37 km, Heimreise
Abermals ist Hamburg Ihr Ziel für eine spannende Radtour. Startpunkt ist der Ohlsdorfer Friedhof. Die weit über die Grenzen der Hansestadt bekannte Begräbnisstätte ist der größte Parkfriedhof der Welt und zugleich die größte Grünanlage der Hansestadt. Viele berühmte Persönlichkeiten, unter ihnen Hans Albers und Helmut Schmidt, haben hier ihre letzte Ruhe gefunden. Der Friedhof ist nicht nur Begräbnisstätte, er ist einzigartig und ein geschätztes Kulturdenkmal. Nachdem Sie einen Teil des Friedhofes mit dem Rad erkundet haben, folgen Sie den Schleifen des Alsterlaufes bis zur Ohlsdorfer Schleuse, anschließend säumen die beliebten Wohnbezirke Alsterdorf, Winterhude, Eppendorf und Harvestehude Ihren Weg, bevor Sie im weiteren Verlauf die Außenalster erreichen. Über die berühmten Straßen Bellevue und Schöne Aussicht erreichen Sie das Bistro „Alsterperle“. Hier genießen Sie bei fantastischem Ausblick auf die Alster einen leckeren Boxenstopp. 
Via Lombardsbrücke und Binnenalster, vorbei am Hamburger Rathaus, gelangen Sie an der HafenCity wieder an die Elbe. Über die Freihafenelbbrücke radeln Sie in den Stadtteil Veddel, um den Hafen noch einmal aus einer anderen Perspektive bestaunen zu können. Durch den Alten Elbtunnel, Meisterwerk der Ingenieurbaukunst und seinerzeit erster Flusstunnel Europas, rollen Sie unter Tage zu den St. Pauli Landungsbrücken.
Hier heißt es „In Hamburg sagt man Tschüss!“. Die Räder verstaut, treten Sie nach aktiven Tagen, angefüllt mit freudigen Erlebnissen und Begegnungen, die Heimreise an.  

Ihr Hotel
Hotel „Stadthafen Stade“, Stade   
www.hotel-stadthafen-stade.de

Leistungen

  • Fahrt im modernen Komfortreisebus
  • Transport Ihres Fahrrades in einem Spezialanhänger
  • Frühstück auf der Hinreise
  • 3 x Übernachtung im Hotel „Stadthafen Stade“  
  • 3 x Frühstücksbuffet
  • 2 x Abendessen
  • 1 x Mittagsimbiss
  • 1 x Kaffeetrinken
  • Ständige Radreisebegleitung durch Thiesing Reisen
  • Ständige Busbegleitung
  • Versierte örtliche Radreiseleitung während der Radtouren
  • Fährüberfahrten im Rahmen des Programms
  • Eintrittsgelder bei Besichtigungen mit Führung
  • Insolvenzversicherung

Reisepreis

612,00 € pro Person im Doppelzimmer
105,00 € Einzelzimmerzuschlag