Der Schwarzwald – Überraschend vielseitig!

Reisetermin:
20.07. – 25.07.2022

Schwierigkeitsgrad: Leichte Radtour in überwiegend flachem, teilweise welligem Gelände

Schwarz ist er nicht – der Wald in Deutschlands größtem Mittelgebirge. Und auch nicht düster – sonnige breite Wiesentäler und prächtige mittelalterliche Fachwerkstädte geben dem mittleren Schwarzwald ein überaus freundliches Gesicht.
Das nahe Elsass mit den in der Rheinebene vis-a-vis gelegenen Vogesen bietet Erfahrungen ganz anderer Art wie auch dort, wo der Schwarzwald in sanft geschwungene Weinberge übergeht. Und schließlich gibt es einen Kurort mit Weltruhm zu erkunden.

1. Tag
Anreise nach Biberach-Prinzbach
Nach einer kurzweiligen Anreise erreichen wir Biberach im sonnigen Kinzigtal. Der idyllische Ortsteil Prinzbach, in einem romantischen Seitental gelegen, war im Mittelalter ein Städtchen mit Silberbergbau und ist für die nächsten Tage unser Domizil.
Abendessen und Übernachtung in Biberach-Prinzbach.    

2.Tag
Radtour von Alpirsbach nach Biberach-Prinzbach, ca. 45 km
Wir beginnen mit einer absoluten Traumtour: Die Querung des Schwarzwaldes von Ost nach West durch das Kinzigtal ist nicht nur landschaftlich höchst abwechslungsreich, sondern fährt sich durch den großen Höhenunterschied zwischen dem Start- und dem Zielpunkt auch quasi von selbst. Auf schön asphaltierten Radwegen geht es von der alten Klosterstadt Alpirsbach immer mit leichtem Gefälle durch eine Reihe hübscher Fachwerkstädtchen. Nach etwa der Hälfte der Strecke erleben wir in der Dorotheenhütte, der letzten Glasmanufaktur des Schwarzwalds, wie aus Feuer und Sand funkelndes Bleikristall nach alter Handwerkstradition entsteht.
Abendessen und Übernachtung in Biberach-Prinzbach.    

3.Tag
Radtour von Biberach-Prinzbach nach Hornberg, ca. 38 km
Heute radeln wir vom Hotel aus zunächst wieder an der Kinzig entlang und zweigen dann in reizvolles Seitental nach Hornberg ab. Die Stadt ist bekannt für das „Hornberger Schießen“, bei dem im 16. Jh. der damalige Herzog mit feierlichen Kanonenschüssen empfangen werden sollte, die Bürger der Stadt aber wegen mehrfachen Fehlalarms ihr Pulver schon verschossen hatten, bevor der Ehrengast endlich eintraf.
Wir fahren mit dem Bus noch ein bisschen weiter südlich durch das Tal, dem der schwarzwaldtypische Bollenhut entstammt und besichtigen in der Nähe von Triberg die weltgrößte Kuckucksuhr und die Triberger Wasserfälle, die die höchsten in ganz Deutschland sind.
Abendessen und Übernachtung in Biberach-Prinzbach.    

4.Tag
Radtour entlang des Rhein-Rhone-Kanals von Lahr nach Altenheim, ca. 55 km
Mit dem Fahrrad nach Frankreich und zurück. Der kleine Grenzverkehr führt uns von der prächtigen alten Handelsstadt Lahr im Schwarzwald in die Rheinebene. Hier folgen wir den Wasserstraßen, zunächst dem Rhein, dann dem Grand Canal d‘Alsace und schließlich dem Rhein-Rhone-Kanal. Auf perfekt ausgebauten alten Treidelpfaden durchstreifen wir verträumte Rieddörfer und bewegen uns auf völlig flachem Terrain zwischen den atemberaubenden Kulissen der nahen Vogesen und des Schwarzwalds. Im wunderschön gelegenen Dörfchen Altenheim auf der deutschen Seite des Rheins erwartet uns der Bus und bringt uns zurück zum Hotel.
Abendessen und Übernachtung in Biberach-Prinzbach.    

5.Tag
Radtour von Biberach-Prinzbach nach Durbach und zurück, ca. 50 km
Und noch einmal die Kinzig entlang radeln, diesmal mit nördlichem Kurs. Vom Hotel aus erreichen wir auf entspannten Radwegen das romantische Kleinod Gengenbach und bald darauf das goldene Weindorf Durbach. In diesem herrlich gelegenen schmucken Winzerort probieren wir den Klingelberger, wie der Riesling hier genannt wird, und lassen es uns bei einer Winzervesper gut gehen. Über den Kinzigdamm kehren wir zum Hotel zurück.
Abendessen und Übernachtung in Biberach-Prinzbach.    

6.Tag
Stadtführung Baden-Baden, Heimreise
Koffer und Räder sind schon verstaut und wir kommen nach kurzer Fahrt in Baden-Baden an. Die mondäne Kurstadt verströmt ein weltläufiges Flair, das die Jahrhunderte überdauert hat und bis heute spürbar ist. Bei einer Stadtführung erfahren wir mehr über die Highlights der kleinen Weltmetropole. Es bleibt noch etwas Zeit für eigene Entdeckungen, bevor uns der Reisebus sicher und bequem nach Hause bringt.

Ihr Hotel
4-Sterne-Hotel „Badischer Hof & Gästehäuser“, Biberach-Prinzbach 
www.badischer-hof.de

Leistungen

  • Fahrt im modernen Komfortreisebus
  • Transport Ihres Fahrrades in einem Spezialanhänger
  • Frühstück auf der Hinreise
  • 5 x Übernachtung im genannten Hotel 
  • 5 x Frühstücksbuffet
  • 5 x Abendessen
  • 1 x Kaffeetrinken mit Schwarzwälder Kirschtorte
  • Kurtaxe
  • Ständige Radreisebegleitung durch Thiesing Reisen
  • Ständige Busbegleitung
  • Versierte örtliche Radreiseleitung während der Radtouren
  • Führung Glasbläserei Dorotheenhütte
  • Weinprobe mit Winzervesper
  • Stadtführung Baden-Baden
  • Eintrittsgelder bei Besichtigung mit Führungen
  • Insolvenzversicherung

Reisepreis

898,00 € pro Person im Doppelzimmer
60,00 € Einzelzimmerzuschlag